Zum Hauptinhalt springen

Atomkraft ForeverDi., 19.07., 22.00 Uhr

Originaltitel Atomkraft Forever // Mehrsprachig mit Untert.

Land (Jahr)

Deutschland (2020)

Regie

Carsten Rau

Laufzeit

95 Minuten

Sellafield, Harrisburg, Tschernobyl, Fukushima. Die Historie der Störfälle in Atomkraftwerken ist fast so lang wie ihre Geschichte. Immer wieder schrammte die angeblich sichere und saubere Atomindustrie um Haaresbreite am Inferno vorbei. Und schon nimmt der Atomkurs im Schatten der Coronakrise, trotz verordnetem Ausstieg, wieder Fahrt auf. Umso wichtiger die sehr sachliche und zurückhaltende Doku von Regisseur Carsten Rau mit dem provozierendem Titel. Sie zeigt die Dimensionen der Gefährlichkeit der Atomenergie, den ungeheuerlichen Aufwand des Rückbaus von Atomkraftwerken und die nach wie vor ungelöste Frage der Entsorgung des über Millionen Jahre verstrahlten Atommülls in einem Endlager. Dabei zeichnet es den Film besonders aus, dass er sich auf keine Seite dieser seit Jahrzehnten zutiefst ideologisch geführten Debatte schlägt. „Atomkraft Forever“ spart keine Argumente aus, auch wenn sie unliebsam sein mögen. Am Ende können und müssen sich die Zuschauer*innen ein eigenes Bild vom Wahnsinn Atomkraft machen. Der kein Ende hat.

 

Di., 19.07., 22.00 Uhr

Standbild aus dem Film Atomkraft Forever
Standbild aus dem Film Atomkraft Forever
Standbild aus dem Film Atomkraft Forever
Standbild aus dem Film Atomkraft Forever
Standbild aus dem Film Atomkraft Forever
Standbild aus dem Film Atomkraft Forever

Tickets

Atomkraft Forever

Di
19.07.