Zum Hauptinhalt springen

Der Pfau

Land (Jahr)

Deutschland (2023)

Regie

Lutz Heineking

mit

Lavinia Wilson, Jürgen Vogel, Tom Schilling, Serkan Kaya, David Kross

Genre

Komödie, Drama

Laufzeit

106 Minuten

FSK

12

Mit „Der Pfau“ hat Lutz Heineking Jr. den gleichnamigen Spiegel-Bestseller von Isabel Bogdan als absurd-komische KinoKomödie verfilmt. Bereits beim Eintreffen von Investmentbankerin Linda Bachmann und ihrem Team auf dem Landsitz von Lord und Lady McIntosh stehen die Zeichen für ein entspanntes Wochenende in Schottland nicht gut: Die Jahresbilanz ist mies, die Kollegen beobachten sich und ihre Chefin argwöhnisch, und es geht das Gerücht um, dass bald ein Compli-ance-Mitarbeiter das Team neu strukturie-ren soll. Zu allem Überfluss ist das Anwesen wenig behaglich, darüber können auch die Künste von Köchin Helen (Annette Frier) nicht hinwegtäuschen, und die Methoden der jungen Seminarleiterin Rebecca (Svenja Jung) scheinen auch eher fragwürdig. Als dann erst der Lieblingspfau des Lords und dann die Lieblingsgans der Lady verschwinden, sind weiterer Streit und Chaos programmiert. Und schließlich beginnt es auch noch zu schneien... Wenn in „Der Pfau“ ein harmloses Teambuilding Existenzängste schürt, ein verrückter Pfau auf die Farbe Blau mit Zerstörung reagiert und Investmentbanker in der schottischen Einöde ohne Mobilfunksignal einschneien, ist Eskalation programmiert. Doch wer will hier eigentlich wem ans Leder? In dieser raffinierten Cluedo-Variation ist nichts wie es scheint und der schöne Schein so bröckelig wie die Fassade des sanierungsbedürftigen Herrenhauses, in dem ein launiger Wochenendtrip zur munteren Mörderjagd mutiert.