Zum Hauptinhalt springen

Der schlimmste Mensch der WeltZum Bundestart am 02.06.

Originaltitel Verdens verste menneske

Land (Jahr)

Dänemark (2021)

Regie

Joachim Trier

mit

Renate Reinsve, Anders Danielsen Lie, Herbert Nordrum, Hans Olav Brenner, Helene Bjørnebye

Laufzeit

128 Minuten

FSK

12

Der fünfte Film des norwegischen Regisseurs Joachim Trier ist das prägnante Porträt einer Generation, die vor ihren (zu) vielen Möglichkeiten zurückschreckt – und so in einer Schockstarre der Unbestimmtheit verharrt. Die Buchhändlerin und Autorin Julie ist zwar ganz bestimmt nicht die schlimmste Person der Welt, aber sie ist launisch und sprunghaft – womit sie ihr Umfeld merklich beeinflusst. Julie ist in einer Beziehung mit dem älteren, 44-jährigen Comic-Zeichner Aksel. Er möchte gerne eine Familie mit ihr gründen, für Julie kommt das hingegen nicht in Frage. Auf einer Party lernt sie Eivind kennen, der jung ist und voller Energie. So wie Julie möchte er keine Kinder haben. Das ist der Beginn einer Romanze, die ganz anders verläuft, als sich die beiden das am Anfang vorgestellt haben. Joachim Triers moderne Variante einer klassischen romantischen Komödie ist durchzogen von feinem Humor, grandiosem Herzschmerz und einem unverwechselbaren Gespür für knifflige Beziehungsdynamik. Das umwerfende Darstellerensemble wird angeführt von Renate Reinsve, die für ihr elektrisierendes Spiel völlig zu Recht den Preis als beste Darstellerin in Cannes gewann.

Zum Bundesstart am 2.6.

 

Standbild aus dem Film Der schlimmste Mensch der Welt
Standbild aus dem Film Der schlimmste Mensch der Welt
Standbild aus dem Film Der schlimmste Mensch der Welt
Standbild aus dem Film Der schlimmste Mensch der Welt
Standbild aus dem Film Der schlimmste Mensch der Welt