Zum Hauptinhalt springen

Robot Dreams

Land (Jahr)

Spanien, Frankreich (2023)

Regie

Pablo Berger

mit

Ivan Labanda, Tito Trifol, Rafa Calvo, José García Tos, José Luis Mediavilla

Genre

Animation, Komödie, Drama, Familie

Laufzeit

98 Minuten

Um seine anrührende, bezaubernde und mitreißende Geschichte zu erzählen, benötigt der spanische Animationsfilm, der in diesem Jahr für den Oscar nominiert war, keine einzige Dialogzeile. Pablo Berger erzählt die Geschichte – basierend auf Sara Varons Graphic Novel „Robo und Hund“ – nur mit Bildern, die aber so einfallsreich witzig, farbenfroh und klug zusammengestellt sind, dass man die Sprache in keiner Minute vermisst. Hund lebt in Manhattan. Eines Tages beschließt er, um seiner Einsamkeit zu entfliehen, einen Roboter zu bestellen. Die beiden werden zu den besten Freunden der Welt! Unzertrennlich genießen sie die Freuden von New York und beschließen, an einem schönen Sommertag an den Strand zu gehen. Doch nach der Freude am Baden ist Robot völlig verrostet und gelähmt! Was soll das? Robot hat doch bisher immer funktioniert! Hund beschließt sich neue Freunde zu suchen, doch schließlich erkennt er, was wahre Liebe ist... Eine berührende Geschichte über Freundschaft und Loyalität, die (fast) ganz ohne Worte auskommt. Der Ton der Geschichte wechselt elegant zwischen melancholisch-traurig und beschwingt-heiter, es gibt Momente, die zu Tränen rühren, und viele Momente, die schmunzeln oder lachen lassen. Das alles zusammen macht aus „Robot Dreams“ einen perfekten Animationsfilm, der einem von Minute zu Minute mehr ans Herz wächst – ganz so wie ein guter Freund.

Standbild aus dem Film Robot Dreams
Standbild aus dem Film Robot Dreams
Standbild aus dem Film Robot Dreams
Standbild aus dem Film Robot Dreams
Standbild aus dem Film Robot Dreams
Standbild aus dem Film Robot Dreams

Tickets

Robot Dreams

Mo
27.05.
Di
28.05.