Zum Hauptinhalt springen

Sonia Mikich liest aus ihrer Autobiografie „Aufs Ganze. Die Geschichte einer Tochter aus scheckigem Haus“So., 13.11., 11:30 Uhr

Scheckig steht im Sinne der Autorin für nicht glatt oder wohlgeordnet, seit ihrer Kindheit ist ihr Vielfalt vertraut. Vielfältig ist ihre Herkunft, die sie als „englischdeutschen Jugomix“ charakterisiert, und viele Umzüge haben sie gelehrt, weltoffen zu sein, keine Angst vor Horizonten zu haben. Die Journalistin setzt sich durch in einer männlich dominierten Medienwelt: von der Volontärin bis schließlich zur Chefredakteurin des WDR. Sonia Mikich schildert und kommentiert ihren Weg durchs Leben, durch viele Länder, durch den Dschungel der Medienwelt klug, engagiert, lebensfroh und humorvoll.

 

In Kooperation mit den Freundinnen des Archivs der deutschen Frauenbewegung

So., 13.11., 11:30 Uhr // Eintritt: 10,00 € / 9,50 € (ermäßigt)