Zum Hauptinhalt springen

Walter Kaufmann - Welch ein Leben!Mi., 19.10. um 20 Uhr (Filmladen) - Regisseur Dirk Szuszies ist zu Gast

Land (Jahr)

Deutschland (2021)

Regie

Karin Kaper

Laufzeit

101 Minuten

FSK

12

Schillernder als jedes Drehbuch ist das Leben von Walter Kaufmann. Überlebender des Holocaust, Romanautor, Aktivist, Seemann, Korrespondent: Im Leben des am 15. April 2021 im Alter von 97 Jahren in Berlin gestorbenen Walter Kaufmann spiegeln sich auf außergewöhnlichste Weise weltweit bedeutende Ereignisse, Katastrophen, Erschütterungen des letzten Jahrhunderts, die bis in unsere Gegenwart wirken. Walter Kaufmann blieb bis zu seinem Tod unermüdlich kämpferisch. Er setzt mit seinem Leben ein nachwirkendes Zeichen gegen jede Form von Rechtsruck, Rassismus und Antisemitismus, die wieder bedrohliche Ausmaße in unserem Land angenommen haben. Der Film ist ein Appell an uns Lebende, die elementaren Menschenrechte und demokratischen Errungenschaften entschlossen zu verteidigen. Der Film folgt den wesentlichen Lebenslinien und weltweiten Erfahrungen des Protagonisten. Walter Kaufmann erlebte als Jude persönlich die katastrophalen Folgen des Nationalsozialismus. Als Schriftsteller und Korrespondent nahm er regen Anteil an der Bürgerrechtsbewegung in den USA, am Prozess gegen Angela Davis, an der Revolution in Kuba, den Auswirkungen der Atombombenabwürfe in Japan, der unendlichen Geschichte des israelisch-palästinensischen Konfliktes, der Entwicklung und dem Zusammenbruch der DDR.

Mit freundlicher Unterstützung der Hessischen Landeszentrale für politische Bildung.

 

Die Regisseurin Karin Kaper ist zu Gast.
Mi., 19.10. um 20 Uhr (Filmladen)

 

Standbild aus dem Film Walter Kaufmann - Welch ein Leben!
Standbild aus dem Film Walter Kaufmann - Welch ein Leben!
Standbild aus dem Film Walter Kaufmann - Welch ein Leben!
Standbild aus dem Film Walter Kaufmann - Welch ein Leben!
Standbild aus dem Film Walter Kaufmann - Welch ein Leben!