Zum Hauptinhalt springen

Wie im echten LebenGeplant zum Bundesstart am 30.06.

Originaltitel Ouistreham

Land (Jahr)

Frankreich (2022)

Regie

Emmanuel Carrère

mit

Juliette Binoche, Hélène Lambert, Louise Pociecka, Steve Papagiannis, Jérémy Lechevallier

Laufzeit

107 Minuten

FSK

6

Zwischen Dichtung und Wahrheit: „Wie im echten Leben“ ist ein nach einer wahren Geschichte aufrüttelnd und zutiefst berührend erzähltes Kinoerlebnis. Regisseur Emmanuel Carrère versammelt ein umwerfendes, humorvolles und von Juliette Binoche angeführtes Schauspielerinnen-Ensemble, das Leid und Liebe einer echten „Arbeits-Gemeinschaft“ zeigt. Ein weitsichtiger und sehr aktueller Film über die tiefen Gräben in unserer Gesellschaft und liebevolle Freundschaft, die von deren Überwindung träumt. Überleben verdienen und dennoch die Welt am Laufen halten. Also reist sie in die raue nordfranzösische Hafenstadt Caen und gibt sich im Jobcenter als arbeitslose, geschiedene Frau aus, die verzweifelt auf der Suche nach einem Job ist. Sie findet eine Stelle als Putzfrau und lernt dabei eine Reihe anderer Frauen kennen, die denselben Knochenjob machen. Doch schon bald belastet Mariannes wahre Identität die aufkeimende Freundschaft zu der alleinerziehenden Mutter Christèle (Hélène Lambert) und den anderen. Schauspiellegende Juliette Binoche erfindet sich auf geniale Weise neu. In „Wie im echten Leben“ spielt sie die renommierte Schriftstellerin Marianne und beginnt ein Doppelleben auf Zeit.

 

Geplant zum Bundesstart am 30.06.

Standbild aus dem Film Wie im echten Leben
Standbild aus dem Film Wie im echten Leben
Standbild aus dem Film Wie im echten Leben
Standbild aus dem Film Wie im echten Leben