Skip to main content

Wichtige Information

Das Gloria macht vom 13. Juni bis zum 3. Juli Sommerpause!

Durch die Fußball-Europameisterschaft vom 14. Juni bis 14. Juli und nur vereinzelte Filmstarts im Segment der Arthouse-Kinos seitens der Verleiher rechnen wir in dieser Zeit mit einem geringeren Zuschauer*innenzuspruch. Wir halten das Kino daher geschlossen und nutzen die Zeit für Renovierungen und Verschönerungen und sind ab dem 4. Juli in neuem Glanz und alter Frische wieder für euch da.

Wir bitten um Verständnis und freuen uns, euch so lange in den BALi Kinos und im Filmladen begrüßen zu dürfen. Das Gloria Kino öffnet wieder am Donnerstag, 4. Juli.

Wir sind die...

Das Cineastische Dreieck

Die Kasseler Arthousekinos – BALi, Filmladen, Gloria – firmieren nun unter einem gemeinsamen Emblem. Das neue Logo macht die Beziehung unserer Kinos im Kasseler Stadtraum sichtbar: zwischen Goethestraße, Ständeplatz und KulturBahnhof formen die drei Kinogebäude gemeinsam ein Cineastisches Dreieck – und sind integraler Bestandteil des Kasseler Kulturlebens.


Was wird gezeigt?

Wir zeigen täglich ein anspruchsvolles und vielfältiges Filmkulturprogramm, das alle Facetten des Lebens auf die Kinoleinwand bringt.
Originalsprachige Filme, politisch und gesellschaftlich engagierte Arbeiten, Experimental- und Dokumentarfilme, unabhängige Produktionen sowie unterhaltende Filmkunst ergänzt durch thematische Filmreihen wie Cinema Italia, Green Cinema, Matineen und filmhistorisch relevante Werke. Ein Angebot für Kinder und Jugendliche sowie spezielle Filmreihen für Schulen runden das Programm ab.

Das Kassler Dokfest

Darüber hinaus sind die Kasseler Arthousekinos Heimat des Dokfestes, für Premieren und deutsche Erstaufführungen. Durch unsere Zusammenarbeit mit verschiedenen Kooperationspartner*innen aus Kassel stehen wir in inhaltlicher Korrespondenz und sind räumlich und thematisch mittendrin. 


Wir sind die Kinos, in denen Zuschauenden mit den Filmschaffenden intensiv in Austausch treten können – wo in den Kinosälen und den Foyers über das, was der Film ausgelöst hat, miteinander geredet wird.
Seit 1984 zeichnen uns das Land Hessen (HessenFilm und Medien GmbH) und der Bund (Filmförderungsanstalt und Bundesbeauftragte für Kultur und Medien) jedes Jahr für unsere Programmarbeit aus. Wir sind zudem Mitglied im europäischen Filmtheater-Netzwerk Europa Cinemas.